… und somit Ende des Winterschlafes und der damit verbundenen Trainingspause.

Heute haben Jalinnar und Aminata wieder auf der künstlichen Fährte gearbeitet. Die Fährte lag knapp 20 Stunden.

Aminata hatte eine Fährte in der Länge von 460m mit 2 Haken. Zum Beginnen nach der Winterpause war das wirklich ausreichend. Man bemerkte gleich die fehlende Routine und die Prioritätensetzung des Hundes auf Verleitfährten und umliegendes Wild.

Trotz einiger Korrekturen und Verständigungsprobleme fanden wir dennoch mühelos zum Stück.

Jalinaar machte ihre allererste Übernachtfährte und auf Grund Ihres Zustandes haben wir die Länge mit 15om kurz gehalten. Dennoch hat sie sehr gut gearbeitet und ging ruhig an die Sache.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Monate und die Arbeit mit unseren Vierbeinern 🐶🌲